Startseite
  Über...
  Archiv
  67 kapitel (tina)
  66 Kapitel (nine)
  65 (tina)
  64 ( (nine)
  63 (tina)
  62 (nine)
  61 Kapitel (tina)
  60 Kapitel (nine)
  59 Kapitel (tina)
  58 Kapitel (nine
  57 kapitel (tina)
  56 Kapitel (nine)
  55 Kapitel (tina)
  54 Kapitel (nine)
  52 Kapitel (tina)
  51 kapitel (nine)
  50 Kapitel (Tina)
  49 Kapitel (nine)
  48 Kapitel (Tina)
  47 Kapitel (nine)
  46 Kapitel (Tina)
  45 kapitel (Nine)
  44 Kapitel (Tina)
  43 Kapitel (Nine)
  42 kapitel (Tina)
  41 Kapitel (Nine)
  40 Kapitel (Tina)
  38 -39 Kapitel (Nine)
  37 Kapitel (Tina)
  Kapitel 31-36 (nine)
 
  kapitel 21-30 (nine)
  kapitel 11-20 (nine)
  Kapitel 1-10 (nine)
  Prolog
  100 Fragen v. Nine
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   unsere 2 Hp mit story
   lidis geile ff
   leonis ff
   ziemlich lange ff von Steffi !!!
   coole Site (Style u.s.w)
   Chanichans coole ff
   Kaulitz-story
   Angel
   Kathis ff
   itzis ff
   chrissi 91 ff
   stovelchen



http://myblog.de/nardi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kapitel 60 (nine)


In Flugzeug war auch nicht mehr besonderes und ich stieg mit Tina aus und liefen die Koffern und Taschen abholen.Diesmal war aber nicht mehr so voll wie es letzen mal war.Tina fuhr und ichg saß neben ihr im Auto.Boah ich hasse es einfach mit den Krücken zu laufen.Das nerv nähmlich irgenndwan.Wir fuhren dahin wo Franziska die Adresse aufgeschrieben hatte und es war nen kleines Hochhaus.Konnte ich mir schon denken,dass die sowas für uns nimmt.Wir stiegen aus und liefen oder ich Krückte eher zur Wohnung und klingelte.Wieso eigentlich Klingeln? da ist ja keiner der es Automatisch aufmacht oder?
Ne ganz und gar nicht.Die Tür öffnete sich und zum Vorschein kam Bill.He? Was machte er denn hier?
Na ja wieder hat sie was geplant und deshalb hatte sie immer so blöd gegrinst.Blöde Kuh.
Er schaute mich doof an und merkte wohl später wer ich war und schiebte mich zu Wohnung hinein.Er zeogte mir das Gästezimmer und ich richtete das ein.Und der stand am Türrahmen und schaute zu.
"Was haste eigentlich mit deinen Fuß vll. gemacht?"
"Na ja längere Geschichte."
"Und ? erzähl mal."
"Tina und ich hatten in London wo es so schlimm war ein Unfall gebaut.Dabei lagt die im Komma und nicht ich seit jemand so was einen von euch erzählt hat.
"Na toll und wie lange musst noch mit den Krücken tanzen?"
"Ey ich tanze net mit damit du doof!"
"Na dann mach dir ne Cola!"
Ich mache dir ne Cola echt witzig der Satz.Seit wann macht man ne Cola?
"Nein ich will keine Cola nen Apfelsaft!"
"Boah das habe ich nicht hier!"
"Was denn?"
"mhm.. Orangsensaft,Cola,Redbull und wasser natürlich."
"Gut Orangsen saft bitteeeeeeeeeeeeeeeeeeee!" jammerte ich.
"jammer hier nicht rum.
"Man wieso darf man das hier nicht?"
"Keine Ahnung."
"Tolle Antwort." und ich krückte ins Badezimer dén kram sortieren.
Nach ne weile als ich fertig war,setze ich mich dazu an die Tresen und trank das was vor mir stand.
Ich hatte langeweile und schaute Bill fargend an.
"Weiß net was wir mac hen können."
"Haste nen spielkonsone?"
"ne aber PSP spiele und so was."
"Ne mit damit kann ich nicht anfangen."
Es war gerade Nachmittag und Franzi rief an.
"Hey!"
"Ja auch hey,ich werde in 3 Wochen auch na hamnburg kommen und da weiter leben."
"Mir stockte der Athem.
"Biste mich an verarschen?"
"Nein wieso!"
"Ja und das mit den Baby haste vergessen oder?"
"Ne das macht ne Freundin von mir."
"Welche Freundin?"
"kennste Josephine?"
"Ne ist mir auch egal."
"Ja bis später!" und schon legte ich auf.Ich erzählte auch alles von den letzten Monaten und der meinte das wäre alles zu stressig."
Am Abend hatte ich lust raus zu gehen und wollte alleine die Zeit mal nehmen.
Ich ging an der Brücke vorbei und fand später ne Bar.
Da wollte ich hin und trank mich voll.Aber wieso auf einmal.Ich hatte ja letzer zeit viel zu viel getrunken aber jetzt ohne grund,könnte ich mich selber Ohrfeigen.
Ich bestellte mir ohne ende und kam auch nicht mehr zu mir.Ich lallte und ging einfach nach Hause.Ich ging den Weg irgenndwie Automatisch.Scheißegal.
Dachte ich mir.
Zu Hause kam ich nicht wirklich nicht mit was abging.
Am nächten Tag wurde ich mit höllischen Kopfschmerzen wach und schaute zur Seite wo ich war.Neben mir am Bett stand Bill.
"Warum haste das gemacht?"fargte er ruhig.
"Weiß net genau.Passierte einfach über mich so.
"Na dann!" er stand auf und er ging bestimmt zum Bäcker.In der zeit machte ich mich fertig.
War ja heute nicht besonderes am Plan.Ich schaute in der zeitung nach en Job.
Ich fand ne stelle wo nen Mädchen in meinen Alter eine die ihr hilf als Frisurin.da rief ich an und konnte hin.das mit den haare schneiden wird mal nen problem sein aber es änderte sich schnell an die sache meinte das Mädchen die hieß Marja.
Am nächten tag sollte ich vorbei kommen und sie verstand auch mit den Krücken schnell und dafür sollte ich erst mal die Fraben sortieren und so weiter.
Also halt nicht besonderes zusammen.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung